Willkommen auf facility-management24.de

Hier finden Sie alle möglichen Informationen zum Thema Facility Management.

Facility Management

In der heutigen Zeit des harten Wettbewerbs kann sich keiner mehr überflüssige Kosten leisten. Ein Unternehmen muss kostengünstig produzieren und arbeiten. Die allgemeine Kaufkraft schrumpft, die Leute achten mehr auf die Preise und kaufen zwangsläufig billiger ein, und zahlen am Ende doppelt so viel, da durch mangelnde Qualität und/oder die Haltbar-keit verschiedener Produkte stark geschrumpft ist. Unzufrieden wenden sie sich nun dem Konkurrenten zu der zwar etwas teurer ist aber bessere Qualität liefert. Verlust auf der ganzen Linie.

Um im allgemeinen Wettbewerb mithalten zu können, fahren viele Firmen einen harten Sparkurs. Gerade in der Personalpolitik wird oft der Rotstift angesetzt. Oft zulasten der Qualität und der verbliebenen Mitarbeiter, die zwar mehr arbeiten müssen, aber dafür kaum höhere Löhne erhalten. Dieser Kostendruck führt zu Frust unter den Angestellten. Hoher Krankenstand und ein unangenehmes Betriebsklima sind die Folgen. Unter hohem Druck müssen Angestellte auch Arbeiten verrichten die nicht in ihr eigentliches Aufgabengebiet fallen. Fehlende Fachkenntnisse führen oft zu irreparablen Schäden. Die Angst um den Arbeitsplatz wirkt sich ebenfalls auf die Produktivität der Mitarbeiter aus. Immer schneller, besser und in noch kürzerer Zeit müssen nun auch noch alle Nebenarbeiten erledigt werden.

Doch soweit muss es nicht kommen. Große Konzerne haben es bereits vorgemacht und lagern nicht Kernspezifische Aufgabengebiete vollkommen aus.

Dadurch werden Kosten erheblich reduziert und die Mitarbeiter entlastet. Deren Produktivität wird dadurch gesteigert, und somit auch Ihr Gewinn.

Im Bereich Gebäudemanagement hat sich in den letzten 30 Jahren viel getan. Die Gebäudereiniger mit dem klassischen Angebot Unterhaltsreinigung und Glasreinigung, haben früh erkannt das auch andere Bereiche eines Unternehmens wirtschaftlich optimierbar sind. Durch eine neuartige Entwicklung aus den USA kam man zu dem Schluss das auch hier in Deutschland ein Bedarf an mehr Service besteht. Nicht nur Fenster putzen, Fußböden wischen und Toiletten reinigen wurde von Kunden gewünscht, sondern ein System welches viele Bereiche rund um die Objektbetreuung umfasst.

Das Schlagwort heißt Facilitys-Management.

Was ist Facilities-Management?

Unter Facilities-Management versteht man die ganzheitliche Dienstleistung in einer Branche. Das kann im technischen Bereich, im Immobilienmanagement aber auch z.B. im Bauwesen sein. Facility Management ist die Zusammenlegung verschiedener Dienstleistungen aus einer Hand. Es umfasst sämtliche Dienstleistungen die nicht zum eigentlichen Geschäft einer Firma oder Privat-kunden gehören. Facility Management optimiert sämtliche Prozesse im Gebäudemanagement.

Die GFMA (German Facilitys Management Assoziation) hat ein Standarisiertes Regelwerk erarbeitet, welches genau die einzelnen Richtlinien für das Facilitys Management festlegt.

Das Gebäudemanagement umfasst viele verschiedene Bereiche. Die Optimierung verschiedener Prozesse und damit Profitsteigerung ist das Ziel von FM. Erstmalig wurde FM in den USA der 50er Jahre in der Bürowelt und bei der Fluggesellschaft Pan American World Services (PAWS) bekannt.

Es wurde ein Konzept entwickelt, um verschiedene Prozesse kostensparend auszuführen. Zum einen in der Produktivitätserhöhung in der Betriebsführung zum anderen in der Gebäudeinstandhaltung. Zu den Betriebsabläufen zählen unter anderem die Technik wie z.B. Belüftungsanlagen, Sicherheitsanlagen, Strom, Personensicherheit, die Gesundheit der Mitarbeiter, die Reinigung sämtlicher Bereiche einer Firma, die Betriebssicherheit und noch vieles mehr.

Zahlen

Wenn hier für jeden Bereich spezielle Fachleute eingestellt werden, explodieren die Kosten ins unermessliche. Beauftragen Sie nun eine Firma all diese Abläufe zu überwachen und zu koordinieren, und wenn diese Firma auch das erforderliche Personal bereits mitbringt, lassen sich viele unnötige Betriebs-kosten sparen. Sie gewinnen durch das Facility Management nicht nur Zeit, sondern können die Produktivität erhöhen und den Gewinn steigern.

Im FM Bereich haben sich Infrastrukturdienstleister einen festen Platz gesichert. Zusammen mit der Baubranche bilden sie 5% des Bruttoinlandsproduktes. Der klassische Gebäudereiniger hat sich durch Aneignung von Know-how in Technik und anderen Bereichen zu einem Marktführer im Facilities-Management entwickelt. Der Bedarf ist groß. Konzerthäuser, Krankenhäuser, Flughäfen und viele weitere profitieren von einem gut ausgeklügeltem und standarisierten System, welches durch hochwertiges Qualitätsmanagement internationalen Standards durchaus gleichzusetzen ist. Der Dank hierfür geht an die GFMA, die seit 1989 intensiv an der Entwicklung und Verbesserung des FM erarbeitet hat.

Im Bereich der Gebäudereinigung sind vorwiegend Familiengeführte Unternehmen vertreten. Durch FM haben diese ihr Angebot erweitert, verbessert und bieten nun einen Rundumservice, der die Betriebliche Produktivität und den Gewinn Ihrer Kunden steigert.

Anforderungen an FM sind unter anderem:
  • Reduzierung von Nutzungskosten
  • Erhaltung baulicher und anlagentechnischer Werte
  • Erhöhung von Nutzungsqualitäten
  • Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter
  • Unterstützung von Unternehmens-Kernprozessen
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit betrieblicher Arbeitsplätze
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
Profitieren können nicht nur große Konzerne von FM, sondern auch kleinere Betriebe und sogar Privathaushalte. Durch das breit gefächerte Angebot sind die Kosten für den Service geringer als die meisten Vermuten.

Nimmt man als Beispiel ein Einkaufszentrum, so werden in der Objektbetreuung viele verschiedene Segmente vereinigt. Um produktiv arbeiten zu können ist es nötig so günstig wie möglich zu wirtschaften. Hohe Personalkosten, steigende Löhne, Ausfälle durch Urlaubszeit und Krankenstand sind in der heutigen Zeit schwer aufzufangen.

Hier kommt das Facility Management ins Spiel. Wenn Sie nun all diese nicht firmenspezifischen Aufgaben auslagern, können sie einen erheblichen Teil der Betriebskosten reduzieren. Die Firma die Sie mit diesen Aufgaben betrauen stellt das gesamte erforderliche Personal für die verschiedensten Aufgaben. Sie zahlen nur die Leistungen, evtl. die Materialien und die geleisteten Stunden.

Der Dienstleister übernimmt sämtliche Lohnkosten, koordiniert die verschiedenen Abläufe, stellt das erforderliche Personal und im Falle von Urlaub oder Krankheit wird umgehend, ohne weitere Kosten für Sie, eine Vertretung geschickt. Diese ist Dank der Objektdokumentation sofort in der Lage die Aufgaben zu übernehmen.

Durch das eigene Personal aus den verschiedensten Bereichen können die Kosten niedrig gehalten werden. Denn ein Dienstleister betreut in der Regel mehr als ein Objekt, wo er seine Mitarbeiter einsetzt. Das Personal hierfür sind gut ausgebildete Fachkräfte. Firmeninterne Weiterbildung sorgt dafür das dieses immer auf den neuesten Stand ist, je nach Fachgebiet. Die Kosten der Weiterbildung trägt natürlich der Dienstleister.

Eine kleine Aufstellung

Durch die längeren Ladenöffnungszeiten wird hier oft im Schichtbetrieb gearbeitet. Die Reinigungskräfte müssen unter Umständen dreimal am Tag sämtliche Kundenzonen reinigen. Und nicht nur das, Toiletten, Aufenthaltsräume fürs Personal, Büros, die Cafeteria, das Restaurant, und andere Hygienebereiche sind nach strengen Verordnungen zu reinigen. Um schnell und effektiv zu arbeiten und die Kunden nicht allzu sehr damit zu stören kommt man natürlich mit einer Kraft nicht aus. Zusätzlich zum Reinigungspersonal kann auch die Bereitstellung sämtlicher notwendigen Reinigungsmaterialien vereinbart werden.

Es wird mindestens ein bis drei Hausmeister benötigt. Diese sind im Technikbereich und auch in den Sicherheitsvorschriften bestens ausgebildet. Kleinere Reparaturen, Umbauarbeiten, Materialbeschaffung für Reparaturen, Pflege der Außenanlagen und Parkplatzpflege gehören ebenso zu den Aufgaben wie Kostenaufstellung von Materialverbrauch, Auftragsvergabe an Fremdfirmen bzw. das Einholen verschiedener Angebote, und die Überwachung.

Im Sicherheitsbereich sind Hausmeister mit sämtlichen Sicherheitsvorschriften betraut. Dazu gehört nicht nur die Personensicherheit, sondern auch Kenntnisse der Brandschutzverordnung. Die Kommunikation mit der Feuerwehr bei Wartungsarbeiten mit Schweißgeräten ( evtl.Fehlalarm) das trainieren der Räumung bei Brandschutzübungen und vieles mehr.

Auch die Überwachung der Notausgangstüren, und deren einwandfreie Funktion gehören dazu.
Es werden Fensterputzer benötigt, ebenso wie gelegentliche Fassadenreiniger.

Sie sehen viel Arbeit, für die jeweils viel Personal benötigt wird. Oft sind es aber nur einige Stunden die solche Kräfte benötigt werden.

Gebäudereinigungsdienstleister bieten hier nun ein kostensparendes Konzept. Das nötige Personal wird Ihrer Firma zur Verfügung gestellt. Ein Leistungsvertrag, sichert beide Seiten ab. Es werden dort sämtliche Aufgaben, Stundenanzahl und weitere Leistungen fixiert.

Doch nicht nur Großkunden profitieren von den Leistungen.

Als Privatkunde oder Kleinunternehmer können Sie ebenfalls von den Leistungen profitieren. Die Gründe sind die gleichen. Durch das breitgefächerte Personalangebot ist der Dienstleister in der Lage kostengünstig zu arbeiten, und dennoch gute Qualität zu liefern.

Weitere Dienstleistungen von Gebäudereiniger sind:

  • Baureinigung
  • Industriereinigung
  • Teppichreinigung
  • Winterdienst
  • Unterhaltsreinigung
  • Glasreinigung
  • Gartenpflege
  • Sonderreinigung
  • Hotelreinigung
  • Treppenhausreinigung
  • Wohnungsreinigung
  • Grundreinigung
Für jeder dieser Dienstleistungen stehen ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. Der Vorteil liegt auf der Hand, die Sicherheit zu wissen das diese Mitarbeiter etwas von Ihrem Handwerk erstehen.

Nicht vorhandene Fachkenntnisse können irreparable Schäden verursachen. Sicher haben Sie schon mal verwitterte Fassaden gesehen die dringend saniert werden müssten. Das ist allerdings teuer und sehr aufwendig. Hätte der Hausbesitzer nun hin und wiedermal eine Fassadenreinigung durchführen lassen, so könnte er sich das jetzt im wahrsten Sinne des Wortes sparen.

Die Fassade eines Hauses ist vergleichbar mit der Haut eines Menschen, wird diese nicht gepflegt wird sie trocken, spröde und Risse sind dann selten noch zu verhindern. So ist es auch mit der Fassade eines Hauses. Wird diese nicht gepflegt, passiert genau das gleiche. Wo aber beim Menschen Bakterien und andere Krankheitserreger sind die Haut eindringen können, dringt bei einem Gebäude Feuchtigkeit ein. Diese kann Schimmel verursachen, sowie überhöhte Heizkosten.

Vor lauter Arbeit haben es Sie es noch nicht geschafft Flüge für Ihren Sommerurlaub zu buchen? Kein Problem! McFlight.de bietet Ihnen Last Minute Flüge zu Ihrem favorisierten Urlaubsziel!

Rollladen mit intelligenter Technik von ASA machen Ihr Leben einfacher und bequemer!

Sie benötigen neue Musik? Testen Sie den Video2Mp3 Konverter.

Empfohlene Webseiten:
Dienstplan-Software
Rechtsanwalt in Bielefeld
YouTube MP3
http://browsergame-finder.de
Ferienwohnung Nienhagen
strom billig
Haus bauen
Webkatalog Mariechen
rds search + solutions personalberatung, der Spezialist für die Besetzung von Positionen in den Bereichen Management, Vertrieb und Marketing
Prüfung und Befreiung der Sozialversicherungspflicht
schicke Herrenunterwäsche
Kommissionierung
Ferienhaus und Ferienwohnung in Europa
Webkatalog - für kostenlose Werbung
Werben, verkaufen, suchen - kostenlose Kleinanzeigen
Preisvergleich im Internet
Blumenstrauß
Fahrrad
Lanzarote Urlaub Tipps
bosch waschvollautomat
Riester Rente
Diplomarbeit binden